Potential zum Lieblingsshirt

Gestern um 22 Uhr bekam ich einen Einfall ein neues Shirt für den Großen zu nähen. Die Stoffe wurden schnell zusammengestellt und sogleich zugeschnitten. Die Ovi war gnädig und hat nicht gestreikt und voila ein neues Shirt. Wieder mal ein Xater in Gr. 110. Die Ärmel um ca. 2 cm verlängert. Zur Abwechslung habe ich eine Hilde-Shulter-Passe in lila angebracht.

Am nächsten Morgen ist der Sohnemann vor Freude voll ausgeflippt. Puhhh, Glück gehabt. Denn diese Stoffkombi war mit ihm nicht abgestimmt gewesen.

AnimalXater1AnimalXater2

Lillestoff Animal Dreams; Sternchen- und Punktestoffe sowie das Bündchen von hier

Nickivelourtunika Nr. 2

Da mir die erste Tunika/ das Kleidchen (Ottobre 6/2012 Nr. 25) so gut gefiel, musste eine Nr. 2 her und dieses mal aus einem pinken Nicki, den ich vom Stoffmarkt in Ludwigsburg noch hatte. Für diesen herzigen Stoff habe ich mir sogar die Sticki “Milli in Love” zugelegt. Daher war es klar, dass bei dieser Version auf die Rüschen verzichtet werden muss und stattdessen eine Milli in Love angebracht wird.

Nickitunika1Nickitunika2

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und sende viel Sonne, damit der Schnee schneller schmilzt.

Den Blogheader stelle ich schon mal auf Frühling um :-)

Kokeshi-Doll-Drama

Manoman, dieses Kleid hat mich richtig geärgert und mir soviel Zeit gestohlen. Das Vorderteil habe ich 3-mal aufgetrennt und neu zusammengesetzt. Ich hatte hier gepostet, mit welchem Problem ich konfrontiert war.

Das Vorderteil kippte nach vorn und der Beleg schaute heraus. Ich habe den Beleg herausgetrennt, mit Vlieseline verstärkt und in den Falteninneren das Vorderteil mit dem Beleg verbunden. Leider erfolglos, man sah den Beleg immer noch bzw. das gesamte Vorderteil kippte nach vorn. Voller Frustration war ich nun für ein Unterkleid bereit. Ich musste es mir beweisen, dass es nicht an mir lag *lach*.

Und was soll ich euch sagen, ich habe es geschafft. Tschaka. Ich fühle mich großartig. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die sich über mein Problem Gedanken machten und mit Tipps unterstützten.

Und nun kurz zum Kleid. Ich habe es in Gr. 92 genäht, bei dem Schnitt hätte vermutlich auch eine Gr. 86 getan. Bin nun gespannt, ob wir es schaffen das Kleid überhaupt noch anzuziehen, den es sieht sehr ballonartig aus.

Wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Kokeshi-Doll1Kokeshi-Doll2Kokeshi-Doll3

Oberstoff: Hilco über dawanda, Unterkleid aus einem kleinen Stoffladen

Tunika

oder in unserem Fall ein Kleidchen. Da das Kind im Wachstumsschub steckt und ich nicht alle paar Monate einen Schock, das Kind hat nichts zum Anziehen, bekommen möchte, entschied ich mich die Größe 92 (ca. 2 Jahre) zu testen. Bei der “dieZauberfee” bekam ich den wunderschönen Hilco-Sweat und somit war die Entscheidung, Schnitt und Stoff, schnell gefallen.

Der Sweat lässt sich traumhaft verarbeiten. Trotz der vielen Kräuselungen habe ich das Kleid an einem Abend geschafft. Den Rockteil habe aus einem Stück und nicht wie in der Beschreibung aus zwei zugeschnitten. Für die Rüschen nahm ich den Bündchenstoff, da sich der normale Jersey nach der Wäsche einrollt. Die Ärmel sind erwartungsgemäß etwas zu lang, sie können aber problemlos nach innen umgekrempelt werden. Ansonsten finde ich die Passform optimal, das Kleidchen lässt sich schnell an- und ausziehen und die Schnecke kann sich uneingeschränkt bewegen.

Bei den Fotos nicht wundern, die wurden an unterschiedlichen Tagen aufgenommen.

Sweattunika1Sweattunika2Sweattunika3Sweattunika4

Das hübsche Kleidchen schicke ich auch gleich zu Meitlisache-März.

Stoffe: Hilco von die Zauberfee, Bündchen: Stoff und Stil; Schnitt: Ottobre 6/2012