Verstehen Sie ottobrisch?

Normalerweise schon. Da ich viel nach Ottobre nähe, komme ich mit deren teilweise nicht einfachen Anleitungen klar. Tja, normalerweise, das Hemd, Happy Madras aus der Ottobre 3/2012 war aber wohl eher spanisch.

Ich weiß nicht was mich da genau geritten hat, aber ich bin mit dem Schnittmuster irgendwie nicht klar gekommen. Genau gesagt das Scherensymbol hat mich total verwirrt und so habe ich die Knopfleisten und die Ärmel zu lange zugeschnitten. Aufgefallen ist mir der Fahler erst als ich den Kragen annähen wollte. Wie ärgerlich, alles auftrennen und neu nähen. Und als ob dieser Fauxpas nicht genug wäre, nein ich habe dann auch noch 3x den Kragen neu zuschneiden und nähen müssen, bis der zum Hauptteil endlich gepasst hat. Wie konnte das nur passieren, ganz einfach. Die Frau (ich) dachte, dass man bei dem Hemd ruhig eine Nummer größer ohne NZ zuschneiden kann. Ha,ha, der erste Kragen war viel zu kurz. Den 2. mit NZ zugeschnitten, 2cm immer noch zu kurz. Ich hätte mich richtig in den A* beißen können. Aber wie sagt man so schön, aller Dinge sind 3. Der dritte Kragen hat dann endlich gepasst.

Zum Glück ließen sich die Knopflöcher problemlos nähen, sonst wäre ich völlig ausgetickt. :-)

Die farbliche Knopfauswahl wurde mit dem Sohnemann ausdiskutiert. Später habe ich dann noch auf Wunsch einen bösen Hai gestickt und ebenfalls auf Wunsch vorne angenäht.

Das Kind ist glücklich und ich habe meine Lektion gelernt, der Verzicht auf NZ kann viel Nerven und Zeit kosten.

Und weil mir dieses Hemd so viel Geduld abverlangt hat, schicke ich es zu made4boys.

Haihemd1Haihemd2Haihemd3

Stoff: Mini Bubbles von Farbenmix; Sticki von emblibrary; Schrägbänder selbst hergestellt; Knöpfe sind von hier

Seid lieb gegrüßt

Julia

Bei uns hat es auch geLucky Catet

Was soll ich sagen, ein sehr süßer Schnitt (Ottobre 1/2013), den nähe ich mit Sicherheit wieder. Die Gr. 92 ist in unserem Fall noch etwas zu groß, dafür lässt es sich zügig an- und ausziehen und drückt nicht. Den süßen Prinzessinnenstoff bekam ich von Astrid.

Passend zum Shirt habe ich eine Kuschelhose aus der Zwergenverpackung Vol. II in Größe 62/68, um ca. 4 cm am Bund für das Gummi verlängert, genäht.

Das Set wurde leider bis jetzt nicht viel getragen, denn nach einer Stunde Sandkasten muss das Kind gebadet und neu gekleidet werden. Zum Glück gibt es Waschmaschinen. :-)

LuckyCat1LuckyCat2

Stoffe: Ringeljersey von Lillestoff; Punktejersey von Swafing; Gummirüsche von hier

Diese Kombi schicke ich auch gleich zu Meitlisache.

Seid lieb gegrüßt

Julia

Sommermädchen-Sew-Along Teil 2

 

War der Stoff der Richtige ?

Für meinen Geschmack ist er immer noch der Richtige und ich liebe ihn. Ich habe mich jetzt auch definitiv für einen Tüllunterrock entschieden. Der dafür erforderliche Stoff muss noch geliefert werden.

Muss es besser ein Probekleid sein oder lege ich direkt los ?

Zum Glück kann ich mich bei den Ottobre-Schnitten darauf verlassen, dass die entstandenen Sachen meinen Kids passen. Daher kein Probekleid nötig. Die erste Oberteilanprobe war erfolgreich.

Passt der Schnitt ? Ist die Anleitung verständlich ?

Die Anleitung ist verständlich. Das Kleid sieht anspruchsvoller aus, als es tatsächlich ist. Das Kleid kann an einem Abend gut genäht werden. Ich hatte gestern nur 1,5 Stunden Zeit, daher ist nur das Oberteil fertig. Ach ja, ein Reißverschluss fehlt mir immer noch. :-)

Kann ich Hilfe gebrauchen oder selber Tipps geben ?

Mit den Tipps geben, halte ich mich lieber als Nähanfängerin zurück. Ich beschreibe nur kurz meine Änderungen. Mein Kind benötigt Gr. 86, der Schnitt geht aber erst ab 92. Anfangs wollte ich auf die NZ verzichten, da ich aber mit dieser Vorgehensweise schlechte Erfahrungen gemacht habe, entschied ich mich die vordere und die rückwärtige Mitte um je 2cm zu verschmälern. Das Oberteil wurde dann ganz normal mit NZ gearbeitet. Wegen der Kräuselung beim Rockteil habe ich gänzlich auf die NZ verzichtet.

Und nun wünsche ich euchviel Spaß beim SSA

MädchenSewAlong3

Zirkus-Shirt

Mit dem plötzlichen Sommereinbruch musste ich bedauerlicherweise feststellen, dass die uns von meiner Nichte überlassenen Klamotten für meine Schnecke alle zu eng sind und sich nur unter Krokodilstränen anziehen lassen. Um das Kind nicht unnötig zu traumatisieren, mussten schnell neue Sommerteilchen her. (passende Sommerschuhe haben wir übrigens auch nicht, aber der Sommer hat sich ja erst mal verabschiedet.)

Die Vorgabe war klar, die Shirts dürfen nicht zu eng sein und sie müssen sich leicht anziehen lassen. Da fiel meine Wahl auf eine wenig beachtete Ottobre 3/2008 und zwar auf das Puffis T-Shirt. Genäht in Gr. 86 (vorsichtshalber auf Gr. 92 verlängert) aus einem wunderschönen Zirkusstoff, den ich von der lieben Astrid bekam. Von dem Ergebnis bin ich sehr positiv überrascht. Sowohl der Stoff als auch der Schnitt passen super, einzig die Schultern finde ich etwas zu lang, das sieht man auf den Bildern nicht so gut. Hinten wird das Shirt mit einem Druckknopf verschlossen, dadurch hat der Kopf beim Reinschlüpfen mehr Platz und es wird dabei nicht an den Haaren gezogen.

Zirkusshirt1Zirkusshirt2Zirkusshirt3 

Lieben Gruß

Julia

Elodie

passend zum wunderbarsten Wetter von heute, zeige ich euch heute ohne viele Worte eine schlichte Elodie, die in unserem Hause heiß und innig geliebt wird. Genäht in Gr. 110/116 ohne Änderungen, mit Unterrock, irgendwie nur nicht nach Anleitung, passt den schmalen Kindern auch ohne den Reißverschluss. Da es alleine zu langweilig aussah, habe ich  mich für eine Sticki Animals von JaneasWorld entschieden. Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

EDIT: Meine Nichte trägt doch ihr Kleid, Rosalie gerne. Glück gehabt :-))))))))

Elodie1Elodie2Elodie3

Sommermädchen-Sew-Along Teil1

Da mache ich auch mit, zumindest ist so garantiert, dass das Kleid in aller Ruhe genäht wird und nicht wie üblich, alles auf den letzten Drücker.

Im Sommer hat eine unserer Omas einen runden Geburtstag und aus diesem Anlass möchte ich ein festliches Kleid nähen. Die Wahl fiel schon länger auf ein Modell 18/19 aus der Ottobre 3/2008. Dies war meine ersten Kinderschnittmuster, die ich mir noch hochschwanger mit dem ersten Kind gegönnt habe. Damals konnte ich natürlich nicht ahnen, dass das mit zwei Kindern so ausartet.

Der Schnitt geht erst ab Gr. 92. Da werde ich das Kleid ohne der seitlichen NZ nähen. Die Stoffauswahl fiel auf DutchLove von HHLiebe mit pinken Minipunkten. Wobei der Hauptteil des Kleides aus Rosenstoff und der Gürtel mit der Passe aus dem Punktestoff sein wird. Ich habe vor, auch den Unterrock zu nähen, habe aber noch keinen passenden Stoff. Und nun schicke ich mein Modell ins SSA-Rennen.

MädchenSewAlong1MädchenSewAlong2

Top oder Flop

Meine große Nichte hatte sich ein Drehkleid bestellt. Aus diesem Grund habe ich mich mit den schönsten Kleiderschnitten von Farbenmix eingedeckt. Darunter waren auch der Elodie- und der Rosalie-Schnitt.

Zuerst nähte ich eine Elodie aus einem feinen Stoff. Mein Sohnemann war so begeistert von dem Teil, dass ich mich kurzfristig zu einer Rosalie entschloss. Den Stoff hatte ich mir bei Maren, eigentlich für eine Halima, bestellt. Die Rehe machen sich aber auch auf einer Rosalie gut. Meine Kinder sind regelrecht vor Begeisterung ausgeflippt und trugen das Kleid im Akkord.

Genäht in Größe 110/116 mit NZ, das Oberteil etwas höher zugeschnitten. Wie es sich herausstellte, reichte die Anpassung nicht, um im Sommer auf ein Shirt zu verzichten. Also blieb mir nichts anderes über, als noch ein passendes Shirt zu nähen. Die Wahl fiel recht schnell auf eine Lina in Gr. 110/116 lange Version mit Bündchen.

Meine Kinder und ich waren mit dem Set mehr als zufrieden. Leider aber die beschenkte Nichte nicht :–((((( Das Shirt kam super an und zum Kleid sagte sie nur: “gefällt mir nicht, ziehe ich nicht an”. Ich hoffe nur zum Sommer hin, bekommt sie eine bessere Laune und zieht die rehige Rosalie in blau dann doch noch an.

Ich finde den Schnitt super und nähe als nächstes für meine Tochter eine Rosalie. Sie mag nämlich Kleider und Röcke :-)

rehige Rosalie1rehige Rosalie2rehige Rosalie3

Stoffe von Stenzo und der Rosenstoff von FreeSpirit; Stickdatei “Wild und Frei” von Tinimi

Windy-Days-Weste

Ich hoffe, ihr habt alle gut die Feiertage überstanden, unsere Kinder haben eine Schokoladenüberdosis bekommen und kommen nun von dem Stoff nicht mehr herunter :-)

Schon vor einer Weile hat sich mein Großer eine Weste bestellt. Sie sollte kuschelig, aus Waschbären (nicht schon wieder Waschbären *augenroll*), ohne Kapuze und mit Taschen sein.

Da ich sonst keinen anderen Schnitt hatte, fiel die Wahl recht schnell auf die Weste aus der Ottobre 3/2012. Sie lässt sich recht schnell nach Anleitung nähen. Ich wollte sie aber unbedingt zum Wenden haben, obwohl mir schon klar war, dass die Rückseite wegen dem Kuschelfaktor, nie außen getragen wird. Zum Verschluss hatte ich erst die KamSnaps verwendet, wegen dem dicken Bündchen und dem Nicky dazwischen, hielten die allerdings nicht und so musste zum Bedauern des Großen ein Reißverschluss eingesetzt werden.

Mein Kind läuft seitdem wie ein bunter Vogel herum. Die Weste schicke ich natürlich gleich zu Made4Boys.

Wünsche euch einen guten Start in die Woche :-)

WindyDaysWeste1WindyDaysWeste2WindyDaysWeste3WindyDaysWeste4WindyDaysWeste5

Stoffe: Waschbären und Petrol-Ringel von Lillestoff, Bündchen sonnengelb von BonnyBee, Grün-Ringel von Farbenmix, Nicky türkis vom Stoffmarkt; Stickdatei Monsta von Kunderbuntdesign, Reißverschluss von Jajasio.