Lillian die 2.

Guten Morgen meine Lieben, aus dem letzten Probenähen möchte ich euch noch eine Lillian-Blusen-Version zeigen, die zum Kleid verlängert wurde. Den unteren Teil normal zuschneiden und die vorgesehene Teilung an den Saum hinzufügen. Und schon habt ihr ein knielanges Kleid.

Damit das Kleidchen für eine kalte Jahreszeit geeignet ist, wurden bei diesem Beispiel die Cordstoffe verwendet. Mangels normalen Reißverschlusses habe hier einen endlosen verwendet. Jedenfalls geht der immer auf. In der Probenähgruppe bekam ich einen Tipp die Enden etwas abzunähen. Auch das tut bei mir nicht. Da wir gerade bei dem Thema sind, muss ich euch nochmal sagen, dass das Einnähen eines Reißverschlusses nach diesem Ebook so simpel ist, dass ich immer noch so ziemlich beeindruckt bin.

Startet gut in die Woche und lasst euch nicht stressen.

Lilliankleid1Lilliankleid2Lilliankleid3Lilliankleid4

Material: Cord von Hilco; Paspel und Spitze von StickandStyle

E-Book Lillian von Marielle

verlinkt zu Meitlisache

Lillian – eine Bluse, die in keinem Schrank fehlen darf

ein Jersey-Shirt ist meist ein guter Garant für einen schnellen Erfolg, der sich an einem Abend erzielen lässt. Eine Bluse ist da schon etwas anspruchsvoller. Die Unachtsamkeiten und Ungenauigkeiten werden ungern verziehen. Dennoch mag ich zwischendurch diese Herausforderungen.

Es hat sich irgendwie ergeben, dass ich für Marie von Mariele ihren neuen Blusenschnitt, Lillian testen durfte. Diese Bluse, die eher wie eine Tunika aussieht, beinhaltet 2 unterschiedliche Passen- und 3 Ärmelvarianten. Zum Nähen fand ich allerdings die Bündchenvariante am geschicktesten. Hinten wird die Bluse mit einem Reißverschluss geschlossen. Die Methode des Einnähens eines Reißverschlusses, die Marie im E-Book erklärt, ist so simpel, dass ich echt immer schmunzeln muss, wie easy das doch geht und wieso mir schon nicht früher das Licht aufgegangen ist. Liebe Marie, danke, dass ich deinen neuen Schnitt testen durfte. Hat Spaß gemacht.

Wie immer eine schnelle Übersicht für euch:

  1. Der Kauf des Schnittmusters erfolgt über dawanda oder über die direkte Shopseite
  2. Der Druck des Schnittmusters kann entweder vollständig ausgedruckt werden, oder wenn man schon gleich einen Favoriten hat, gibt in der Anleitung auch eine separate Druckangabe. 
  3. Die Anleitung ist ausführlich. Die NZ ist im Schnitt enthalten

Und nun kommt mein Beispiel für euch. Wünsche euch einen guten Start in die Woche :-)

Lillian1Lillian2Lillian3Lillian4

Material: Fly/Hamburger Liebe von Hilco; Paspel stickandstyle

Schnittmuster: Lillian von hier oder hier

verlinkt zu meitlisache und kiddikram

Ginny– ein besonderer Rock für alle Mädchen

Ich habe mir mal ein Schnittmuster von Frl. rosarosa gegönnt und war von der Qualität der Anleitung als auch von der Passform so ziemlich angetan. Als Christina einen Probenähaufruf für ihren Rock gestartet hatte, musste ich mich einfach bewerben und so bin ich in der Probenähgruppe gelandet.

Der Ginny-Rock ist ein Faltenrock, der aus 14 Bahnen besteht und in 2 Längen genäht werden kann. In der Probenährunde konnte man schon richtig erkennen, dass dieser Rock so vielseitig ist. Er kann von rockig, lässig cool bis romantisch, süß genäht werden. Auf jeden Fall dreht er sich so schön. Hach, wir sind total verliebt :-) Zu dem Rock haben wir gleich eine Bestellung für die Nichte erhalten. Mehr Informationen und weitere wundervolle Beispiele könnte direkt bei Christina im Blog nachschauen.

Wie immer eine schnelle Übersicht für euch:

  1. Der Kauf des Schnittmusters erfolgt über dawanda oder über die direkte Shopseite
  2. Der Druck des Schnittmusters besteht aus 2 Seiten. 
  3. Die Anleitung ist sehr ausführlich und übersichtlich gegliedert. Das Ergebnis überzeugt zu 100"%

So nun kommen die Fotos für euch. Liebe Christina, Danke, dass ich für dich probenähen durfte, hat Spaß gemacht.

Wünsche euch einen guten Start in die Woche.

*Dieser Post enthält Werbung*

Ginny1Ginny2Ginny3Ginny4Ginny5Ginny6

Material: türkiser uni Cord aus dem Privatbestand und der Punkte-Cord von Hilco; Knöpfe (nur in grün) von bonnybee, Spitze von StickandStyle

E-Book von rosarosa

verlinkt zu: meitlisache, kiddikram,

etwas Süßes zum Wochenende

***Familienzuwachs+++Familienzuwachs+++Familienzuwachs***

Ja richtig gelesen, es gibt bei uns einen Familienzuwachs, nicht im Hause scrapjulchen, das Kapitel ist hier schon lange abgeschlossen, aber bei meiner Familie gibt es nun eine männliche Verstärkung. Wir freuen uns unheimlich über den kleinen Mann. Noch vor seiner Geburt habe ich für ihn ein kleines Begrüßungsset genäht und vorab schon mal überreicht.

Ich freue mich unheimlich für unseren Kleinschatz etwas zu nähen :-) Das Stoffonkel-Stöffchen habe ich im Frühjahr bei einem Dawanda-Markt in Tübingen gekauft und bin von den niedlichen Tierchen total entzückt. Kein Wunder, dass sie ständig ausverkauft sind.

Genäht habe ich zum ersten Mal das Wickelbody und war schon etwas irritiert, dass man so viele Druckknöpfe braucht. Zum Glück hatte ich mich zuvor mit einer ausreichenden Menge eingedeckt.

Das Mützchen ist von Pauline klimperklein. Als sie letztens schrieb, dass sich diese Mützen bei ihren Zwillingen bewährt haben, war es klar, dass hier die Kopfbedeckung ebenfalls als Ergänzung hinzukommt.

Die Hose dürfte auch noch lange mit der vollen Windel passen, ich hoffe die rutscht nicht ständig herunter. Das Jäckchen wird aus einem Stück zugeschnitten und ist total genial, schränkt jedoch die Stoffauswahl etwas ein. Und da ich sonst alles irgendwie in Mädchen-Muster-und-Farben hatte, musste der rauchblaue Sommersweat herhalten. 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende, bleibt gesund und bis bald

Stoffonkelbodyset1Stoffonkelbodyset2Stoffonkelbodyset3Stoffonkelbodyset4

Stoffe: Stoffonkel, alles für Selbermacher und Hilco; Druckknöpfe von 3exter

Schnittmuster: Mütze ein Freebook von klimperklein; Warmly Wrapped Wickelbody Ottobre 6/2013, The Very First Wickelshirt Ottobre 1/2014 und Crawl and Roll Babyjeans Ottobre 6/2013

verlinkt zu made4boys und Freutag

Gemma von Lieblingsmama

*dieser Post enthält Werbung*

Ihr Lieben, vielen Dank für eure lieben Worte zu meinem Mantel gestern, das geht ja runter wie Öl. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Heute möchte ich euch noch das Kleidchen zeigen, das ich für Sabrina / Lieblingsmama probenähen durfte. Es ist ein etwas enganliegendes Raglan-Shirt mit einem Rock. Das gute bei dem Schnitt ist, dass es gleich 3 Größen in der Weite bereits vorhanden sind, da muss man nichts mehr anpassen. Der Rock wird entweder als Tellerrock oder mit Rüschen, mit einem oder mehreren genäht.

Wie immer eine schnelle Übersicht für euch:

  1. Der Kauf des Schnittmusters erfolgt über dawanda
  2. Der Druck ist in einzelne Parts aufgeteilt und kann bei Bedarf gedruckt werden. 
  3. Die Anleitung ist sehr übersichtlich gegliedert. Die NZ ist bereits enthalten, was bei einem Raglanschnitt mehr als praktisch ist, so passen die Ärmel

Heute zeige ich euch unser Kleidchen mit einem doppelten Rüschenrock. Die Schnecke trägt unter dem Volant noch einen richtigen Rock in dunkel. Ich bin von der Passform ziemlich angetan. Das Kleid habe ich in regular genäht und es sitzt super an meinem Kind. Mein Kind hat für sämtliche Cousinen je ein Kleid bestellt.

Liebe Sabrina, Danke, dass ich für dich dieses bezaubernde Kleid testen durfte. Und ich danke meinem Kind für die bezaubernden und lebensfrohen Bilder.

Hier kommen nun die wunderschönen Bilder. Wünsche euch noch eine schöne Woche.

Gemmaa8Gemmaa9Gemmaa10Gemmaa11

Material: der Eulenstoff aus den Tiefen des Schrankes geholt; Mesh in pink von stoff und stil

Schnittmuster: Gemma von LIebslingsmama

verlinkt: meitlisache; creadienstag und outnow

Herbstkind- Sew-Along 2015–Finale

Als Bea von Nemada zum diesjährigen Serbstkind-Sew-Along aufgerufen hatte, war es für mich sofort klar, da mache ich wieder mit. Erst mal ließ ich aber die Kinder ihre Jacken vom letzten Jahr anprobieren. Hmm …. passen immer noch. Da ich nichts auf Zuwachs nähen wollte, fiel mir mein Ufo vom letzten Jahr wieder ein.

Ich muss zugeben, das Work in Progress dieses Projektes löste in mir ein Wechselbad der Gefühle. Erst war ich völlig verzückt, dann skeptisch, zwischendurch auch pessimistisch. Nein, es lag nicht am Schnitt. Ich hatte mich die ganze Zeit gefragt, wieso ich eine laminierte Baumwolle genommen hatte. Nun ist das Ergebnis fertig und der Mantel schaut einfach hammermäßig aus. Na gut, ich gebe zu, oft wird der Mantel nicht getragen, aber wenn er getragen wird, so verspüre ich Schmetterlinge in meinem Bauch.

Weitere tolle Inspirationen der Herbstkinder sind wie immer bei Bea auf dem Blog zu sehen. Danke dir,liebe Bea , dass du dir inzwischen schon das 3. Jahr die Mühe machst und diesen tollen Sew-Along veranstaltest.

Ich wünsche euch einen guten Start in die letzte Septemberwoche. Ist bei euch auch schon so kalt, brr?

Passenger1Passenger2Passenger4Passenger5Passenger6Passenger7

Material: laminierte Baumwolle von Tula Pink kombiniert mit Jackenstoff von BonnyBee; Knöpfe von alles-für-selbermacher, der Rest aus dem Eigenbestand

Schnittmuster: Passenger Trenchcoat Nr. 31 Ottobre 1/2013

verlinkt zu HSA 2015; Meiltlisache

Lieblingsoutfit im Sommer 2015

Der Geschmack meines Großen ist manchmal sehr speziell und zum Teil auch relativ schwierig. Da er aber ein großer Minion-Fan ist, gab es doch dieses Jahr auch mal ein Stoff, bei dem seine Augen leuchteten. Er hat sich daraus einfach alles bestellt, sogar die Socken. (Zum Glück habe ich keinen Schnitt) Aus den Resten muss ich ihm aber noch eine Wintermütze und ein Langarm-Shirt nähen.

Die Kombi besteht aus einem Shirt nach einem Lieblingsschnittmuster aus der Ottobre, einem Täschling, den wir in Kurzversion über alles lieben und einer Kappe von Farbenmix.  Ich muss zugeben die anfänglichen Bedenken, dass die Kombi wie ein Schlafi aussieht, haben sich zum Glück nicht bestätigt. Zu der Hose trug er auch gerne ein Muskelshirt, natürlich mit Minions.

Einen schönen Start in die neue Woche :-)

Minion1Minion2Minion3Minion4

Material: Minion via Dawanda, Gelbes Bündchen von Stoffonkel, Maxi-Dots und Blockstripes aus dem Eigenbestand.

Schnittmuster: Be Cool-Shirt – Nr. 19 - Ottobre 1/2015; Täschling 1.0; Gorrito von Farbenmix

Verlinkt: Made4boys

Leder-Arya / Die vergessenen Taschen E-Books von Frau Machwerk

In dieser Woche werden die E-Books von Frau Machwerk genäht. Darf ich euch mein neues Schätzchen vorstellen. Eine Leder-Arya (Mittelgröße) ist es geworden. Zugegeben, die Tasche habe ich schon in klein genäht und war von ihr ziemlich angetan. Also schnitt ich schon letztes Jahr die Teile aus Leder zu, fand jedoch keine richtige Einstellung bei meiner NähMa, um sie zu nähen. Durch den Sew-Along fiel mir die Ufo-Tüte wieder ein. Mein Ehrgeiz war geweckt, nach einigen Tests, habe ich dann meine NähMa geknackt und sie schnurrte wie ein Kätzchen durch 6 Lagen Leder. Ich muss schon sagen, dass ich mega stolz und glücklich bin, das Projekt nun beendet zu haben.

Für die Innentasche habe ich einen älteren Stoff, den ich von meiner Mutter bekam, verwendet. Er ist bestimmt mind. 25 Jahre alt.

Arya1Arya2Arya3Arya4Arya5Arya6 

Material: Schnittmuster und  Reißverschluss von Frau Machwerk; Leder von Leder Reinhard in Pfullingen

Link: vTeBSA von fabulatoria

Heute ist ein RumsTag auch bei mir

Heute noch auf die Schnelle eine Alegra-Jacke genäht. Diesen Sweat hatte ich schon vor Jahren auf einem Stoffmarkt gekauft und da ich fleißig am Stoffabbau arbeite, musste nun dieser für die Testzwecke dienen. Ich bin von der Jacke sehr begeistert, sie ist genau so geworden wie erwartet. Es wird sicher nicht nötig sein, aber hier noch die Eckdaten in Übersicht.

  1. Der Kauf des Schnittmusters erfolgt direkt über die Seite von Milchmoster. Der Download steht sofort im Kundenkonto zur Verfügung.
  2. Der Druck ist in einzelne Parts aufgeteilt und kann bei Bedarf gedruckt werden 
  3. Die Anleitung enthält 80 Seiten, da war ich schon etwas geflasht. Sehr angenehm ist, dass die NZ bereits enthalten ist. Bei meiner angeschnittenen Kragenweite erfolgte das Nähen sehr zügig.

Mein Kopf raucht inzwischen, ich denke nur noch in Alegras. Für Untendrunter habe mir noch schnell ein Tube-Top nach Frau Liebstes genäht.

Alegra1Alegra2Alegra3Alegra4

Schnittmuster: Alegra von Milchmonster und Tube-Top von Frau Liebstes (freebie)

Stoffe: Sweat vom Stoffmarkt, der Kragen Putzlappenpaket von Trigema und Viskosejersey von Stoff und Stil

Verlinkung: Rums

Die „vergessenen“ Taschen-eBooks von Farbenmix

Ich muss gestehen, ich habe einen neuen Taschen-Liebling, die Markttasche von Taschenspieler II. Als ich den Kokka Stoff mit den lustigen Hunden darauf sah, war mir klar, es wird eine Markttasche. Sie ist nicht nur praktisch bei spontanen Einkäufen und bei Besuchen von Schwimmbädern, sondern sieht auch mega cool aus, wie ich finde. Sie ist optimal für unseren Urlaub.

Zusätzlich zu der aufgesetzten Tasche am Außenstoff habe ich noch aus dem Reststoff die kleinen Taschen im Inneren hinzugefügt. Der äußere Taschenboden ist aus Leder.

Markttasche1Markttasche2Markttasche3Markttasche4Markttasche5

Schnittmuster: Taschenspieler II von Farbenmix

Material: Außenstoff; Reißverschluss, Taschengurt von alles-für-selbermacher, Leder von Leder Reinhard in Pfullingen und der Innenstoff aus dem Privatfundus, Vlieseline H250 und H200

verlinkt zu die vergessenen Taschen-E-Book Sew Along

Summ-Summ / das Jahr von Bienen und Wespen

das eine Meterchen Biene Maja liegt schon länger auf meinem Stoffstapel und lange wusste ich nicht was ich daraus nähen sollte. Ehrlich gesagt, die Leuchtkraft und die Musteritensität überforderten mich etwas. Da ich gerade ein besonderes Bedürfnis habe, meine  Muster-Stoffbestände gnadenlos zu reduzieren, kam die grüne Biene Maja unters Messerchen. Kurz im Netz nach dem angedachten Schnittmuster gesucht und voilà. Das Kleidchen ist genau so geworden wie ich es mir vorgestellt habe. Bei dem schlichten Schnittmuster, das übrigens kostenlos gibt, kommt das Stoffdesign besonders gut zur Geltung. Hier wie immer die wichtigen Details:
  1. Der Kauf des Schnittmusters, obwohl es kostenlos ist, erfolgt die Abwicklung über eine Downloadseite. Eine Anmeldung ist erforderlich, der Download ist unkompliziert.
  2. Der Druck erfolgt problemlos, es empfiehlt sich erst die richtige Größe zu ermitteln und dann die erforderlichen Seiten zu drucken. Die Maße vom fertigen Kleidungsstück ist im Blog gelistet.
  3. Die Anleitung ist im Download nicht enthalten, aber ein bebilderter Schritt für Schritt Tutorial im Blog enthalten. Das Kleidchen lässt sich in 20 Min. nähen. Meine Tochter ist 105cm groß und genäht ist das Kleid für 3-4 Jährige. Passt.
Wünsche euch eine schöne wespenfreie Woche.
Biene1Biene2Biene3

Stoffe: Eigenproduktion Biene Maja von Stoff und Liebe sowie Maxidots in gelb

Schnittmuster: Racerback

verlinkt zu creadienstag und Meitlisache